Pflegehinweise

Sie haben ein Kleidungsstück aus ausgewählten qualitätsvollen Materialien und sorgfältigster Herstellung erworben.

Um alle ursprünglichen Eigenschaften des Kleidungsstückes zu bewahren, raten wir Ihnen, die Hinweise auf dem Pflegeetikett zu befolgen. Die Pflegehinweise sind als Piktogramme dargestellt, deren Bedeutung wir Ihnen noch einmal erklären.

Gestützt auf 70 Jahre Erfahrung in der Herstellung von Unterwäsche, Konfektionskleidung aber auch von Berufsbekleidung, verraten wir Ihnen einige Tricks, die es erlauben, Ihren Artikeln lange ein Aussehen wie neu zu bewahren.

Übersetzung der Pflegesymbole

Das mit einem Balken unterstrichene Symbol bedeutet schonende Reinigung.
Das mit 2 Balken unterstrichene Symbol bedeutet sehr schonende Reinigung.
nicht waschenWaschmaschine bei 30°CWaschmaschine bei 60°C
HandwäscheWaschmaschine bei 40°CWaschmaschine bei 95°C
Bleichen nicht erlaubtBleichen erlaubt (mit Chlor und Bleichsauerstoff)Nur mir Bleichsauerstoff
Nicht im Trockner trocknenSchonend trocknen (50°C)Normal trocknen (70°C)
Achtung: Textilien die Acryl- oder Modacrylfasern enthalten nicht Dampfbügeln.
Bügeln und Dampf verbotenBügeln mit 110°C
von Dampfbügeln wird abgeraten
Bügeln mit 150°C
Bügeln mit 200°C
Chemische Reinigung mit Lösungsmitteln verbotenChemische Reinigung mit allen Lösungsmitteln außer TrichlorethenChemische Reinigung mit allen KWL oder Benzin

 

Regeln und Tipps

  • Die Pflegehinweise strengstens beachten

    Sie geben Ihnen die passenden Temperatur- und Waschprogrammhinweise.
  • Wählen Sie das Waschprogramm passend zur Zusammensetzung des Artikels und zu den Farben

    Ihre Maschine besitzt verschiedene Programme, abgestimmt auf alle Textilarten (Wolle, empfindliche Fasern, Baumwolle, Synthetik ...)
    Weiße- und stark farbige oder dunkle Wäscheteile nicht mischen.

  • auf links waschen und bügeln

    Das schützt Ihren Artikel vor Fusseln, Ausbleichen, glänzenden Stellen.
    Das schützt Aufdrucke, Accessoires (Knöpfe, Perlen,...) vor mechanischer Beschädigung.

  • Die Menge des Waschmittels dem Verschmutzungsgrad, der Wäschemenge und der Wasserhärte Ihrer Gegend anpassen

    Die modernen Waschmittel sind sehr wirksam, beschädigen aber über-dosiert die Farben und Fasern von Naturtextilien.
    Beachten Sie die Gebrauchsanweisungen Ihres Waschmittels auf der Rückseite der Verpackung.
    Erkundigen Sie sich an Ihrem Wohnort nach der Wasserhärte.

  • Wählen Sie ein auf Ihre Wäsche abgestimmtes Waschmittel

    Die Waschmittelhersteller haben spezielle Produkte für jede Textilart entwickelt:

    • Die „klassischen“ Waschmittel sind für Fleckentfernung und Bleichen sehr effizient;
    • Die Waschmittel für «Farben» bewahren die Farben;
    • Die Waschmittel «spezial schwarz» bewahren die Intensität von schwarzen und dunklen Farben;
    • Die Feinwaschmittel «speziell empfindliche Textilien» schützen tierische Fasern (Wolle, Seide).
  • Bevorzugen Sie natürliche Trocknung der in einem Wäschetrockner, selbst wenn die Waschanleitung dies erlaubt

    Wäschetrockner nutzen die Kleidung schneller ab.

  • Verwenden Sie keine Weichspülmittel für atmungsaktive Wetterkleidung

    Weichspülmittel verstopfen die Poren und Membranen, die ihre Atmungsaktivität verlieren.

  • Bügeln Sie die Außenseite von Wetterkleidung mit lauem Eisen (110°C), wenn die Pflegehinweise es erlauben

    Die Bügelart reaktiviert die wasserabweisende Eigenschaft des Stoffes.


FAQ Kontakt Unsere Geschäfte